MEINE WERKE

Eine Auswahl von meinen bisher geschriebenen Texten

Sie finden hier meine zuletzt veröffentlichten Artikel

Der Bettler

Der Bettler   Die Liebe hat sich abgekehrt, mit Augen, kalt und leer, sie hat ihm ihre Tür verwehrt, draus fällt kein Licht mehr her. Die Liebe hat das Paradies und lässt nicht jeden rein, dem Bettler, den sie draußen ließ, muss es die Hölle sein. Dort steht er vor der hohen Tür, gebeugt von…

Mehr lesen...

Das Bäumelein

Das Bäumelein   Einsam wächst ein Bäumelein aus des Herzens Träumelein, wächst seit Jahr und Tagen, möchte Wurzeln schlagen. Einstens wuchs ein Bäumelein hinein in dieses Träumelein, wollt‘ sich nicht mehr plagen, nach ach, so vielen Tagen. Doch der Herzen Träumelein löst‘ sich auf wie Schäumelein, konnt‘ nicht Früchte tragen, nach ach, so wenig Tagen.…

Mehr lesen...

Buntes Land

Buntes Land   Buntes Land – auf Blätterwegen, wag ich‘ s kaum den Fuß zu legen, will doch kurz nur hier verweilen, fange Dich mit meinen Zeilen. Grün und gelb und rot und grau, Herbsttheaters grosse Schau, bietet mit die Rundkulisse, nichts, was ich im Saal vermisse. Himmelsgeige einz’ges Lied, füget sich zu Herbstes Fried‘,…

Mehr lesen...

Mauerblümchen

Mauerblümchen   Unscheinbar und kaum zu sehen, drückt sich´s in die Ecke, wollte schon vorüber gehen, an ihrem grauen Verstecke. Doch ihr Dasein ließ mich halten, mein Blick hatt´sie erhascht, in einer dieser Mauerspalten hat sie mich überrascht. Ihr falbes Köpfchen, staubbeleckt, ließ sie dürstend hängen, durch Spinnenfäden, zugedeckt, musste sie sich drängen. In der…

Mehr lesen...

Der Eichenbaum

Der Eichenbaum   Auf der Wiese grünem Flor, wächst ein Eichenbaum empor, mit bemooster rauer Rinde, kannte ich ihn schon als Kinde. in der samtenen Natur, steht er dort, ganz holzig stur, seine Krone die ist mächtig und er schüttelt sie bedächtig. wenn die Winde sie zerzausen, die äonisch ihn umbrausen, Wurzeln in die Erd´sich…

Mehr lesen...

Gnadenlose Komödie

Gnadenlose Komödie   Die Trennung von meiner Frau zog Konsequenzen nach sich, die ich damals noch nicht ahnen konnte. Vielleich sollte man erst Gras über so eine Sache wachsen lassen, bevor man sich zu schnell neu in ein Abenteuer stürzt. Das Internet aber bietet viele interessante Möglichkeiten… Das Leben ist eine gnadenlose Komödie oder… wie…

Mehr lesen...

Mit Dir

Mit Dir   Unsere Liebe ist so jung, wie die Morgendämmerung und ich wünsche sie wird alt, wie ein alter Märchenwald, dessen  Blätter leise rauschen, und zärtliche Gedanken tauschen.   Wenn dann einst mein Blättlein fällt und wechselt in die and ´re Welt, dann will ich sagen, es war schön, mit Dir diesen Weg zu…

Mehr lesen...

Glühwürmchen Liebe

Glühwürmchen Liebe   Glühwürmchen du heller Geist, wie du durch die Nächte reist, stets geputzt ist die Laterne denn du leuchtest flink und gerne.   Mit feinem Sinn, du luminierst, damit den Weg du nicht verlierst, nächtens auf dem Weg nach Haus, wo glühend kommt die Würmin raus.   Lange schon sieht sie dich blinken,…

Mehr lesen...

Spätsommermorgen

Spätsommermorgen   Rot rollender Morgen über des Waldes Grat, ahnungsvoller Wind in schaudernden Blättern, noch unbemalt in staubigem Grün rauschen sie Abschiedsmelodien, Felder, beraubt ihrer Fülle , warten karg, Kraniche majästieren, bereit dem Sommer zu folgen, trompetend grüßen sie die Ewigkeit und ich wünsche mir Flügel…  

Mehr lesen...

Kontakt

Ich freue mich auf Ihre Nachricht

Gerne schreibe ich Ihnen individuelle Texte auf Anfrage.